• ELEVCON Madrid 2016
    ELEVCON Madrid 2016

    Lesen Sie den ausführlichen Bericht online...

  • Schwelmer Symposium
    Schwelmer Symposium

    Moderne Technik im Aufzug...

  • WEE EXPO 2016
    WEE EXPO 2016

    Lesen Sie unseren Bericht...

  • STELLENMARKT
    STELLENMARKT

    Informieren Sie sich über aktuelle Stellenangebote aus der Branche...

  • PROBEABONNEMENT
    PROBEABONNEMENT

    Hier können Sie ein kostenloses Probeabonnement bestellen...

  • EURO-LIFT 2016
    EURO-LIFT 2016

    18. bis 20. Oktober 2016

  • SYMPOSIUM IN NORTHAMPTON
    SYMPOSIUM IN NORTHAMPTON

    Symposium über Aufzugs- und Fahrtreppentechnik im Highgrade House Hotel...

  • Unser Doktor wird 80
    Unser Doktor wird 80

    Dr. Peter Lauer feierte am 19. Januar 2017 seinen 80. Geburtstag...

 
 
 

Positive Stimmung bei der deutschen Bauwirtschaft


Wie im Januar bei der Jahresauftakt-Pressekonferenz von HDB – Hauptverband der Deutschen Bau­industrie – und ZDB – Zentralverband des Deutschen Baugewerbes – veröffentlicht wurde, geht die deutsche Bauwirtschaft mit großer Zuversicht in das Baujahr 2017. Es wird mit einem Umsatzwachstum von 5 % gerechnet.


Die große Zuversicht speist sich aus dem Auftragsbestand, der Ende September 2016 mit nahezu 37 Mrd. Euro den höchsten Wert seit 1995 erreichte und den positiven gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Dabei gehen die Verbände für 2017 von einem­ Wachstum in allen Bausparten aus, wenn auch auf unterschiedlich hohem Niveau.


Auch die Zahl der Beschäftigten im Bauhauptgewerbe wird wachsen und spiegelt damit die positive Entwicklung wider.“
„Treiber der Entwicklung wird – wie schon 2016 – der Wohnungsbau mit einem Umsatzwachstum von 7 % bleiben.
„Im Öffentlichen Bau wurde im Vorjahr mit 5 % das höchste Umsatzwachstum seit dem Jahr 2011 verzeichnet. Trotz einiger belastender Rahmenbedingungen sehen die Verbände auch für den Wirtschaftsbau im neuen Jahr ein Wachstumsszenario. Positiv entwickelten sich 2016 vor allem die Fabrik- und Werkstattgebäude.


Nach der positiven Entwicklung im vergangenen Jahr geht man für 2017 von einer weiteren Zunahme der Beschäftigung aus. Allerdings stoße der Beschäftigungsaufbau mittlerweile an seine Grenzen. Die Arbeitskräftereserven auf dem deutschen Baumarkt seien weitgehend ausgeschöpft. Entsprechend haben in der Herbstumfrage 69 % der Firmen des Bau­gewerbes den Fachkräftemangel als das größte Risiko­ für die Entwicklung ihres Unternehmens bezeichnet.

 

Goetz Signatur

lift logo stand alone rgb

"Interessante Artikel,weiterführende Informationen, sowie eine schlichte und professionelle Art die begeistert.
Ein Muss in der Branche."

Jörg Hellmich
Geschäftsführung ELFIN GmbH

  • Pos 5